Eure Grünen Ansprechpartner:Innen in Schwarmstedt

info@remove-this.gruene-schwarmstedt.de

Grüner Wahlkampf im Wahlbereich 06

Die neuen Ratsherren von B90/Grüne im Gemeinderat Schwarmstedt

Die Kommunalwahlen sind Vergangenheit, ab November wird die Politik in Schwarmstedt durch die neu gewählten Ratsherren und -frauen bestimmt.

Bündnis 90/Die Grünen, in der letzten Wahlperiode nicht im Gemeinderat vertreten, konnten auf Anhieb zwei Sitze erlangen.

Hier werden sich in den nächsten fünf Jahren Manuel Knop (Wirtschaftsingenieur der Logistik) und Lothar Kaminski (Dipl. Sozialpädagoge) für die Bürgerinnen und Bürger Schwarmstedts einsetzen.

Gewählte Vertreter:Innen für den Rat der Samtgemeinde Schwarmstedt

Im Samtgemeinderat ist Bündnis 90/Die Grünen nunmehr mit drei Sitzen vertreten.

Hier werden in den nächsten fünf Jahren Nadine Hemmerle (Polizeibeamtin), Manuel Knop (Wirtschaftsingenieur der Logistik) sowie Patricia Stenske (kosmetische Fußpflegerin) die Politik in der Samtgemeinde Schwarmstedt mitbestimmen.

Nach oben

Stammtisch von Bündnis 90/Die Grünen wird fortgesetzt

Der 1. Stammtisch von Bündnis 90/Die Grünen am 08.10.21 im Restaurant Santa Lucia in
Schwarmstedt wurde gut angenommen.
Teilnehmende Bürger*Innen aus der Samtgemeinde Schwarmstedt stellten Fragen und forderten
Meinungen zu unterschiedlichen, in der Gemeinde sowie Samtgemeinde Schwarmstedt relevanter
Themengebiete ein, so auch zur Ausweisung neuer Baugebiete und der damit in Zusammenhang
stehenden Infrastruktur der Samtgemeinde Schwarmstedt sowie Ausgleichs der dafür genutzten
Grünflächen.
Die neu gewählten Ratsmitglieder im Samtgemeinde- sowie Gemeinderat Schwarmstedt möchten
diesen Stammtisch weiterhin als Austauschmöglichkeit zwischen den Bürgern, den Grünen-
Mitgliedern sowie den gewählten Ratsmitgliedern von Bündnis 90/Die Grünen (Lothar Kaminski,
Manuel Knop, Patricia Stenske und Nadine Hemmerle) in Schwarmstedt anbieten.


Der 2. Stammtisch der Grünen für die Bürger*Innen der Samtgemeinde Schwarmstedt findet am
Freitag, den 12.11.21, um 19 Uhr, in Tepe´s Gasthof, Kirchstr. 12, 29690 Schwarmstedt, statt.


Hinweis zur Teilnahme: Bei Tepe´s Gasthof gilt die 2-G-Regel.


Um vorherige Anmeldung unter info@remove-this.gruene-schwarmstedt.de wird gebeten.

Pressemittelung vom 01.11.2021 zur Gruppenbildung UWG/GRÜNE im Gemeinderat Schwarmstedt

Gemeinsam stark

UWG und Grüne in Schwarmstedt bündeln ihre Kräfte

Die unabhängige Wählergemeinschaft UWG und die Gemeinderatsfraktion Bündnis90/Die Grünen haben sich für die kommende Ratsperiode im Gemeinderat Schwarmstedt auf einen Zusammenschluss geeinigt. Dadurch entsteht aus den beiden kleinsten Fraktionen eine Gruppe mit vier Ratsmitgliedern und damit die zweitstärkste Kraft im Gemeinderat. „Ich freue mich, dass wir mit der UWG ein progressives Bündnis eingehen können und blicke zuversichtlich auf die anstehende Ratsperiode und die vor uns liegenden Herausforderungen.“ bestätigt Manuel Knop (Bündnis90/Die Grünen), frischgewählter Gruppensprecher der UWG/GRÜNE-Gruppe, das Engagement. Sein Stellvertreter Daniel Becker (UWG) fügt hinzu: „Wir haben schnell bemerkt, dass wir viele gemeinsame Ziele auf unseren Agenden haben. Die darauffolgenden Gespräche der letzten Woche waren sehr konstruktiv – Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit in den kommenden 5 Jahren.“ Die Gruppe wird sich in der folgenden Legislatur neben allgemeinen Themen wie dem Umwelt-/Naturschutz und der Verbesserung von Freizeitangeboten für Jugendliche verstärkt für die einzelnen Belange der Bürger einsetzen.

Stellvertretender Bürgermeister von Schwarmstedt von Bündnis 90/Die Grünen

Lothar Kaminski ist stellvertretender Bürgermeister

Am 04.11.21 hat sich der neue Gemeinderat in Schwarmstedt konstituiert. Bündnis 90/Die Grünen bildet eine Gruppe mit der UWG: UWG/Grüne. Durch diese Gruppenbildung ist diese Gruppe die zweitstärkste innerhalb des Gemeinderates. Dieses bedeutete, dass aus dieser Gruppe heraus der stellvertretende Bürgermeister benannt werden konnte: Lothar Kaminski von Bündnis 90/Die Grünen.

Als stellvertretender Bürgermeister ist Lothar Kaminski auch Beisitzender im Verwaltungsausschuß. Für einen weiteren Sitz mußte gelost werde. Das Losglück lag bei der Gruppe UWG/Grüne, so dass die Gruppe nunmehr zwei von sechs Sitzen im Verwaltungsausschuß hat.

Auch bekam die Gruppe UWG/Grüne einen Ausschußvorsitz ab: Henning Heine ist Vorsitzender des Finanzausschusses.

Im Samtgemeinderat Schwarmstedt sieht es etwas anders aus: Hier liefen zuvor geführte Gespräche mit der SPD zu einer möglichen Gruppenbildung ins Leere, nachdem Bündnis 90/Die Grünen einen Entwurf eines Gruppenvertrages vorgelegt hatten. Die SPD hatte diesen abgelehnt, da sie mit den vorgeschlagenen Grundsätzen der Zusammenarbeit nicht einverstanden waren.

Somit wird es in dieser Wahlperiode keine Gruppe SPD/Grüne mehr geben. Bündnis 90/Die Grünen bildet eine eigene kleine Fraktion bestehend aus Nadine Hemmerle (Fraktionssprecherin), Manuel Knop (stellv. Fraktionssprecher) sowie Patricia Stenske. Letztere allerdings ist zwischenzeitlich von ihrem Amt aus beruflichen Gründen zurückgetreten. Nächster auf der Liste von Bündnis 90/Die Grünen für den Samtgemeinderat ist Dr. Hans-Peter Ludewig, der als Nachrücker in der nächsten Ratssitzung offiziell in den Rat der Samtgemeinde Schwarmstedt aufgenommen werden soll. Gerade erst wurde er in der konstituierende Sitzung als Mitglied des Samtgemeinderates Schwarmstedt sowie der Gruppe SPD/Grüne in der letzten Wahlperiode verabschiedet.

Für den einen möglichen Sitz im Samtgemeindeausschuß mußte auch hier gelost werden. Hier lag das Losglück bei der UWG, so dass die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen lediglich ein Grundmandat mit Antrags- und Rederecht, jedoch ohne Stimmrecht, inne hat. Dieses Grundmandat wird von Nadine Hemmerle besetzt.

Als kleinste Fraktion hatte Bündnis 90/Die Grünen weder ein Anrecht auf die Benennung einer der stellvertretenden Samtgemeindebürgermeister noch eines Ausschußvorsitzes.

Pressemitteilung: Klimaantrag von Bündnis 90/Die Grünen im Samtgemeinderat Schwarmstedt

- Prüfung aller Ratsbeschlüsse auf Klimarelevanz und -wirkung -

 

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hat in dieser Woche einen Antrag auf Prüfung aller Ratsbeschlüsse im Hinblick auf Klimarelevanz und -wirkung gestellt.
Danach soll die Verwaltung der Samtgemeinde Schwarmstedt ein Prüfungsverfahren erarbeiten, welches dafür geeignet ist, sämtliche Ratsbeschlüsse im Samtgemeinderat Schwarmstedt im Hinblick auf Klimarelevanz zu prüfen.
Das Prüfungsverfahren soll noch in diesem Jahr Anwendung finden.
Ergibt die Prüfung, dass der Beschluß klimarelevant ist, so soll die bestmögliche Maßnahme unter Berücksichtigung der kommunalen Rahmenbedingungen zum Erreichen des definierten Klimaziels getroffen werden.
Ebenso soll der Haushalt für das Jahr 2022 für dieses Vorhaben entsprechend angepasst werden.
Hiervon verspricht sich die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, dass die Samtgemeinde Schwarmstedt den richtigen Weg in Richtung Klimaneutralität einschlägt und dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts aus dem Frühjahr 2021 gerecht wird. Dieses Urteil besagt u.a., dass mit den natürlichen Lebensgrundlagen so sorgsam umzugehen ist und der Nachwelt in einem solchen Zustand zu hinterlassen sind, dass nachfolgende Generationen diese nicht nur um den Preis radikaler Enthaltsamkeit weiter bewahren könnten.*


"Wir als Samtgemeinde müssen etwas für den Klimaschutz tun und die Vorgaben des Pariser Abkommens erfüllen. Wir alle sind dazu angehalten. Letztendlich müssen die auf Bundes- und Europaebene beschlossenen Ziele und Massnahmen in den Städten und Kommunen umgesetzt werden. Hierzu zähit auch die Samtgemeinde Schwarmstedt", sagt Fraktionssprecherin Nadine Hemmerle.

*Link zu Kommentar zum Urteil

Stammtisch Bündnis 90/Die Grünen entfällt

 

Der normalerweise am Freitag, den 11.02.2022 geplante Stammtisch von Bündnis 90/Die Grünen bei Tepe’s Gasthof in Schwarmstedt entfällt.

Grund dafür sind die weiterhin hohen Coronzahlen.

Für den nächsten Stammtisch am 11.03.22 wird darum gebeten, sich über die Zeitung oder wieder hier über das Ob und den Ort des Stammtisches zu informieren.

Luftreiniger oder Lüftungsanlagen in den Grundschulen der Samtgemeinde Schwarmstedt?

Bündnis 90/Die Grünen informieren sich im Schulzentrum Mellendorf

 

Eine Entscheidung des Samtgemeinderates, ob die Grundschulen der Samtgemeinde Schwarmstedt Luftreinigungsgeräte oder stationäre Lüftungsanlagen anläßlich der Covid-19-Pandemie erhalten werden, steht noch aus.

Anläßlich der Pandemie gibt es seit dem Sommer 2021 eine 80-prozentige Bundesförderung von Lüftungsanlagen, wenn diese bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Auch das Land fördert seit Herbst 2021 die Beschaffung von Luftreinigungsgeräten für Räume in Schulen, die von Kindern unter 12 Jahren genutzt werden und nicht stoßgelüftet werden können.

Um sich über Lüftungsanlagen zu informieren, suchte die Fraktionssprecherin von Bündnis 90/Die Grünen, Nadine Hemmerle, in der vergangenen Woche das Schulzentrum Wedemark auf.

Dort wurden bereits stationäre Lüftungsanlagen vor der Pandemie verbaut, um das Raumklima und somit die Lernbedingungen für die Schüler*Innen zu verbessern.

Die im Schulzentrum Wedemark hauptsächlich verbaute Anlage ist stationär unter der Decke hängend angebracht, d.h. in jedem Raum befindet sich eine eigene Lüftungsanlage, die durchgängig einen Luftaustausch gewährleistet. Somit ist immer frische Luft im Klassenraum vorhanden, hohe CO2-Werte können gar nicht erst entstehen.

Mit einer solchen Anlage kann in der aktuellen Pandemiesituation durch einen durchgängigen Luftaustausch die Virenlast im Klassenraum dauerhaft niedrig gehalten und die Ansteckungsgefahr minimiert werden. Durch den durchgängigen Luftaustausch kann auf das Lüften verzichtet werden, was im Sommer die Wärme und im Winter die Kälte draußen läßt.

Dadurch sitzen die Kinder nicht mehr in der Kälte, da das regelmäßige Lüften entfallen kann, und es können sogar Heizkosten eingespart werden.

Aufgrund dessen plädiert die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen für die Beschaffung und den Einbau von Lüftungsanlagen. „Gerne auch zentral im Heizungsraum oder außerhalb des Schulgebäudes verbaut“ ergänzt Fraktionssprecherin Nadine Hemmerle.

Bis zum Einbau dieser Anlagen wäre das Anmieten von sog. Luftreinigungsgeräten als Übergangslösung denkbar. Diese Luftreiniger gewährleisten keinen dauerhaften Luftaustausch, können aber bei richtiger Aufstellung und Dimensionierung zur Reduzierung der Virenlast im Klassenraum ebenfalls beitragen.

Der Einbau einer (zentralen) Lüftungsanlage ist für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen die nachhaltigste Variante, um den aufgrund des Klimawandels zukünftigen Erfordernissen vorausschauend gerecht zu werden, den Schüler*Innen das Lernen in der Schule so angenehm wie möglich zu gestalten, das Ansteckungsrisiko nicht nur im Hinblick auf Covid19 zu minimieren sowie Heizkosten einzusparen und somit einen Beitrag für die Umwelt zu leisten. Eine Kopplung dieser Anlage mit einer PV-Anlage auf den Dächern der Grundschulen würde die Samtgemeinde Schwarmstedt eine weitere CO2-Ersparnis bringen und somit einen Beitrag zum Erreichen von Klimaneutralität leisten.

Nach oben

Nadine Hemmerle

Mit Euch - Für Euch!

Mitglied in:

Samtgemeinde Schwarmstedt (Fraktionssprecherin, Listenplatz 1)

Hat kandidiert für:

Kreistag Heidekreis (Listenplatz 3)

nadine.hemmerle@remove-this.gruene-schwarmstedt.de

Nach oben

Kandidatenflyer für die Kommunalwahlen im Bereich der SG Schwarmstedt

Nach oben

Manuel Knop

Mitglied in:

Gemeinderat Schwarmstedt (Gruppensprecher, Listenplatz 1)

Samtgemeinde Schwarmstedt (stlv. Fraktionssprecher, Listenplatz 2)

Hat kandidiert für:

Kreistag Heidekreis (Listenplatz 4)

manuel.knop@remove-this.gruene-schwarmstedt.de

Nach oben

Patricia Stenske

Hat kandidiert für:

Samtgemeinde Schwarmstedt (Listenplatz 3)

patricia.stenske@remove-this.gruene-schwarmstedt.de

Nach oben

Dr. Hans-Peter Ludewig

Nachgerückt in:

Samtgemeinde Schwarmstedt (Listenplatz 4)

Hat kandidiert für:

Kreistag Heidekreis (Listenplatz 2)

hans-peter.ludewig@remove-this.gruene-schwarmstedt.de

Nach oben

Lothar Kaminski

Mitglied in:

Gemeinderat Schwarmstedt (Listenplatz 2)

Hat kandidiert für:

Samtgemeinde Schwarmstedt (Listenplatz 5)

Kreistag Heidekreis (Listenplatz 5)

lothar.kaminski@remove-this.gruene-schwarmstedt.de

Nach oben